Seminar Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung

Psychische Belastungen im Arbeitsalltag nehmen stetig zu. Sie sind immer häufiger Ursache für Krankschreibung und Frühverrentung am Arbeitsplatz. Weiterhin belegen sie den zweiten Platz in der Rangfolge der häufigsten Diagnosegruppen.

Veränderung in der Arbeitswelt, wachsender Zeit- und Termindruck, stetige Arbeits- und Leistungsverdichtung, monotone Tätigkeiten, aber auch ein  schlechtes Betriebsklima oder das Vorgesetztenverhalten können dabei eine Rolle spielen. Zwar entstehen psychische Erkrankungen durch viele unterschiedliche Faktoren, dennoch spielt der Arbeitsplatz eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, die Gesundheit des Menschen zu erhalten. Schließlich verbringt er einen großen Teil seiner Lebenszeit hier.

Mithilfe der Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belastungen werden Ansatzpunkte für die Verbesserung von Arbeitsbedingungen ermittelt. Die Analyse der psychischen Belastung von Mitarbeitern ist Bestandteil der Gefährdungsbeurteilung und eine Pflicht für Unternehmen aus dem Arbeitsschutzgesetz.

Ziel des Seminars ist es, eine Einführung in die Thematik  psychischer Belastungen am Arbeitsplatz sowie einen Überblick über die mögliche Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung zu geben.

Inhalte:

  • Einführung in die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Hintergründe und Grundlagen der psychischen Gefährdungsbeurteilung.

Psychische Belastung und Beanspruchung am Arbeitsplatz

Nutzen der psychischen Gefährdungsbeurteilung: Pflicht, Verantwortung und Chance

  • Verfahren und Methoden

Moderierte Analyseworkshops

Mitarbeiterbefragungen

Beobachtungsinterviews

  • Verringerung psychischer Belastungen

Maßnahmenplanung und Umsetzung

Die nächsten Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

Bei Interesse füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus.