Die Aufgabe der Betrieblichen Sozialberatung ist, die psychosoziale Gesundheit und Arbeitszufriedenheit aller Beschäftigten zu fördern. Es geht um eine individuelle Beratung zu sämtlichen arbeitsbezogenen, privaten oder gesundheitlichen Problemstellungen für Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte.

Beratung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 

Mitarbeiter/-innen haben die Möglichkeit sich Unterstützung zu holen, wenn sie Hilfe benötigen – unabhängig davon, ob ihre Schieflagen arbeitsbedingt oder in persönlichen Verhältnissen begründet liegen.

Es geht darum, ein Gleichgewicht zu erlangen bzw. wieder zu erlangen. Die Beschäftigten erhalten das Angebot sich zeitnah und präventiv – bevor ein Problem überhand bekommt und z.B. die Arbeitszufriedenheit oder Arbeitsfähigkeit leidet – sich in Form eines Einzelgespräches ihrer Situation bewusst zu werden und ggf. gemeinsam mit der Beraterin nach Lösungswegen zu schauen.

Folgende Themen und Situationen (Beratungsfelder) könnten Anlass sein für die Inanspruchnahme der betrieblichen Sozialberaterin:

  • sie erleben anhaltende oder akute Stresssituationen
  • sie fühlen sich nicht gesehen, es fehlt an Wertschätzung
  • sie haben Schwierigkeiten innerhalb des Teams, z.B. Stress mit der/dem Kollegin/en
  • sie fühlen sich unter- bzw. überfordert
  • sie erleben ein unfaires Verhalten ihnen gegenüber (Gewalt, Diskriminierung, Mobbing, sexuelle Belästigung)
  • ein unangenehmes Mitarbeitergespräch steht an
  • sie befinden sich in einer finanziellen Notlage
  • es gibt Trennungs- oder Erziehungsprobleme
  • sie befinden sich in einer belastenden Lebenssituation

Beratung für Führungskräfte 

Führungskräfte haben ebenfalls die Möglichkeit die Betriebliche Sozialberatung aufzusuchen. Sie erhalten das Angebot sich z.B. im Rahmen Ihrer Führungsaufgaben beraten zu lassen. Jedes Unternehmen ist maßgeblich von der Zufriedenheit und körperlichen sowie psychischen Gesundheit der Beschäftigten abhängig. Stress, verbunden mit zu hohen Anforderungen und privaten Problemen, psychischen oder körperlichen Erkrankungen, mindern die Leistungsfähigkeit und Motivation. Es kann zum Leistungsabfall und häufigen Fehlzeiten kommen.

Sie haben Fragen

  • zum Umgang mit gesundheitlichen Einschränkungen von Beschäftigten
  • zum Umgang mit Auffälligkeiten am Arbeitsplatz
  • zur Verbesserung der Arbeitsfähigkeit im Team und Konfliktbewältigung
  • zum Umgang mit vermeintlich psychischen Erkrankungen
  • zu suchtspezifischen Themen.

Die Beratung kann im Unternehmen oder bei uns vor Ort stattfinden.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie ein unverbindliches Angebot möchten, benötigen wir die folgenden Angaben (freiwillig). Die mit * (Sternchen) gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben. Wie wir mit Ihren Daten umgehen, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Hiermit erkläre ich mich einverstanden, dass meine in das Anfrageformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage verarbeitet und genutzt werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann und die Nutzung des Kontaktformulars freiwillig ist.

www.amas-hs.de