Gesundheit am arbeitsplatz als erfolgsfaktor 

Gesunde Arbeitswelten, in denen Menschen motiviert, leistungsstark und zufrieden für sich und den Unternehmenserfolg arbeiten, sind heute wichtige Erfolgsfaktoren.

Angesichts von stetiger Veränderung, Fachkräftemangel, demographischem Wandel und steigender Komplexität planen wir gemeinsam mit Ihnen effektive Strategien und Maßnahmen, die zu Ihren Zielen passen und begleiten Sie bei der Umsetzung.

Rückenschule, gesundes Kantinenessen oder ein Antistress-Kurs – ab und zu ein bisschen „Gesundheit“ am Arbeitsplatz für die Mitarbeitenden schafft noch kein gesundes Arbeitsumfeld. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist mehr: die klassische Gesundheitsförderung wird dabei systematisch in die Unternehmenskultur integriert und konsequent weiterentwickelt, nimmt in der betrieblichen Organisation einen festen Platz ein. Somit wird sie zu einer ganzheitlichen strategischen Aufgabe, die vor allem in den Händen der Unternehmensführung liegt.

Betriebliches Gesundheitsmanagement umfasst die Steuerung und Integration aller betrieblichen Aktivitäten, die die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten erhalten und fördern sollen.

Dazu gehört es, den Arbeitsschutz zu gewährleisten, gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen zu schaffen und den Mitarbeitenden individuelle Maßnahmen zur Bewältigung des Arbeitsalltags anzubieten (verhaltens- und verhältnisorientierte Maßnahmen). Und es gehört auch dazu, die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen zu überprüfen. Nicht zuletzt ermöglicht ein bedarfsorientiertes BGM den effizienten Einsatz finanzieller Mittel.

von der idee bis zum gesunden, motivierten und glücklichen mitarbeitenden 

Sie möchten ein Betriebliches Gesundheitsmanagement in Ihrem Unternehmen etablieren? Sie haben bereits ganz konkrete Vorstellungen und Ziele oder stehen noch ganz am Anfang?

Wir erstellen Ihnen gerne auch mit unseren Betriebsärzten (AMAS Health and Safety GmbH) ein passendes individuelles Konzept – basierend auf diesem BGM-Prozess:

 


Schritt 1: Strukturen aufbauen und Ziele und Strategien zusammen festlegen. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist durch ein zielgerichtetes, systematisches Vorgehen gekennzeichnet

Schritt 2: Durchführung einer IST-Analyse, vorrangige Handlungsfelder analysieren

Schritt 3: Feinziele abstimmen, Führungskräfte und Beschäftigte sensibilisieren (Partizipation und Transparenz)

Schritt 4: Maßnahmen gestalten, organisieren und durchführen (Mix aus verhaltens- und verhältnispräventiven Maßnahmen)

Schritt 5: Erfolgskontrolle und Evaluation – kontinuierlicher Prozess


Erfolgsfaktoren für ihr betriebliches gesundheitsmanagement

  • integrativer Ansatz 
  • prozessorientierte Vorgehensweise
  • Einbeziehung aller Mitarbeitenden
  • interne Kommunikationsstrukturen
  • Maßnahmen auf Verhaltens- und Präventionsebene
  • professionelle Steuerung der Prozesse und Maßnahmen
  • regelmäßige Überprüfung

 

Sie möchten die Gesundheit und Zufriedenheit am Arbeitsplatz fördern? Dann kontaktieren Sie uns!